Die Berufsfachschule Pflegeassistenz bildet in den Assistenzberufen des Gesundheitswesens aus. Die Ausbildungszeit beläuft sich auf zwei Jahre. Während dieser Schulzeit ist es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler ihren Realschulabschluss erlangen und eine staatlich geprüfte Ausbildung in einem Assistenzberuf absolvieren. Die Ausbildung gliedert sich in Theoriezeiten und in Praktikumszeiten, in denen die Schülerinnen und Schüler in Einrichtungen der Altenhilfe, der Behindertenarbeit und im Krankenhaus eingesetzt werden.

Die Ausbildung zur Pflegeassistentin/zum Pflegeassistenten befähigt dazu unter Anleitung einer Fachkraft mit Menschen zu arbeiten, die aufgrund schwieriger sozialer Lebenslagen Unterstützung benötigen. Sie werden geschult Menschen zu pflegen, die geistig und/oder körperlich beeinträchtigt sind, sei es durch Behinderung, Alter oder Krankheit.

Es wird eine Abschlussprüfung durchgeführt. Wer die Abschlussprüfung bestanden hat, ist berechtigt die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Pflegeassistentin / Staatlich geprüfter Pflegeassistent“ zu tragen.

Bei erfolgreichem Besuch der zweijährigen Berufsfachschule kann der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss bzw. der erweiterte Sekundarabschluss I erreicht werden.

Ausbildungsbeginn: jährlich im August

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Süd gGmbH
Berufsfachschule Pflegeassistenz
Lange Geismarstr. 72-73
37073 Göttingen
Tel. 0551 - 495 07 29