Der Lehrgang "Verantwortliche Pflegefachkraft" nach § 132a SGB V und § 71 SGB XI setzt sich aus den Modulen "Praxisanleiter/in" und "Leitung A" zusammen.

Ziele und Inhalte

In diesem Weiterbildungslehrgang sollen Pflegekräfte befähigt werden, eigenverantwortlich und fachkompetent die Aufgaben einer leitenden Fachkraft einer Station oder eines Wohnbereichs, sowie die Aufgaben einer verantwortlichen Pflegefachkraft in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtung wahrzunehmen.

In folgenden Fächern wird unterrichtet:

  • Alle Inhalte aus dem Kurs "Praxisanleiter/in"
  • Betriebsorganisation und BWL (Grundwissen)
  • Rechtsgrundlagen (Erweiterung)
  • Kommunikation/Interaktion (Erweiterung)
  • Pflegefachliche Kompetenz (Erweiterung)
  • Gesundheits- und Sozialpolitik (Grundwissen)

Zugangsvoraussetzungen

Zugang zur Weiterbildung für verantwortliche Leitungsaufgaben kann erhalten, wer berechtigt ist, eine der folgenden staatlich anerkannten Berufsbezeichnungen zu führen:

  • Altenpfleger/-in
  • Hebamme, Entbindungspfleger
  • Krankenschwester, Krankenpfleger
  • Kinderkrankenschwester, Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

Unterrichtsformen

Der Kurs wird in Blockwochen à 40 Ustd. durchgeführt. (Die Blockwochen sind als Bildungsurlaub anerkannt). Die genaue zeitliche Gliederung erhalten Sie auf Nachfrage.

Dauer

Trägerinterne Abschlussprüfung
Praxisanleiter/-in (nach 300 Ustd.)

Trägerinterne Abschlussprüfung
Verantwortliche Pflegefachkraft (nach 360 UStd.)

Lehrgangskosten

Dauer der Weiterbildung 6 -12 Monate (je nach Modulwahl)

3.722,40 EUR (Teilzeit)
3.986,40 EUR (Vollzeit)